Highlights

Thomas Vanderham Slayer Raw

December 04, 2019

Zuerst haben wir dich im Staub der Wüste mit Carson Storch husten lassen, und danach wurdest du im Küstenregenwald mit Rémi Gauvin durchnässt. Im dritten und letzten Teil unserer Slayer Raw Cut Serie bringen wir dich nach Kamloops, British Columbia mit der Freeride-Legende Thomas Vanderham.

 

 

 

 

 

Über die Jahre hat Thomas zahlreiche Teilstücke im Hinterland von BC gefilmt, in denen er in für ihn typischer Manier tief durchfedert. Egal ob er über riesige Doubles oder durch enge Kurven heizt, im Terrain von Kamloops kommen sein Fahrstil und seine Haltung auf dem Bike voll zur Geltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Kinematografie: Harrison Mendel, Liam Mullany
Kolorist: Sam Gilling
Tonbearbeitung: Keith White Audio
Standfotografie: Margus Riga
Dank an: Ron Penney, Landmark Trail Works, Carlos Zumino
 
 
Zurück Highlights Gefrorene Bikes und lange Abfahrten: Thomas Vanderham stellt sich der Herausforderung der Trans-Cascadia In seiner Karriere von über zwei Jahrzehnten hat Thomas Vanderham praktisch jeden Fahrstil kennengelernt –am besten bekannt ist er sicher für sein Freeriding – allerdings ist einige Zeit vergangen, seit er bei irgendetwas mit einem Zeitmesser teilgenommen hat. „Das war ein bisschen Neuland für mich, ich bin aber immer offen für neue Erfahrungen“ sagt er über sein Erlebnis bei der Trans-Cascadia - einem viertägigen Backcountry-Endurorennen in den Tiefen des Gifford Pinchot National Forest im US-Bundesstaat Washington.
Vor Highlights Rémi Gauvin Slayer Raw Der erste Slayer Raw Cut zeigte Carson Storch auf der Fahrt durch die großen Hits in der Wüste von Utah. Das ist ein starker Kontrast zur Episode 2 in den dunklen und feuchten Wäldern von Vancouver Island.