New Bike Day

News

Suzi Q: sei schnell, bleib fat

December 19, 2016

  • Einsatzgebiet: Fatbike-Rennen, Singletrails
  • Radgrösse27.5" FAT

Langsam? Behäbig? Unser neues Suzi Q beseitigt alle geltenden Vorurteile gegenüber herkömmlichen Fatbikes. Der leichte Carbonrahmen, ein schmaler Q-Faktor und eine perfekt abgestimmte Geometrie machen es zur idealen Waffe für Fatbike-Rennen und bei weichen Singletrailbedingungen.

“Das Bike ist extrem wendig - so ganz und gar nicht was man von herkömmlichen Fatbikes gewohnt ist. Dank des schmalen Q-Faktors ist pedalieren ein Traum und die kurzen Kettenstreben erlauben ein ausbalanciertes, natürliches Handling auf Singletrails.” — Andreas Hestler

Details

  • Vollcarbon und Aluminium Modelle verfügbar
  • Der 192mm Q-Faktor ist 20mm schmaler als bei herkömmlichen Fatbikes und sorgt für mehr Komfort und effizienteres Pedalieren
  • 27,5x3,8 Reifen für besseres Rollverhalten und geringere Schwungmasse
  • Für Reifengrößen bis 27,5x4,2 geeignet (mehr Spielraum von insgesamt 770mm x 104mm)
  • Die optimierte Rahmengeometrie macht unsere Rahmen länger, flacher und agiler
  • Integrierter Kettenstreben- und Unterrohrschutz
  • Di2-kompatibel mit integriertem Akkuhalter
  • Monocoque Carbongabel bei unseren -90°, -70° und -50°er Modellen
  • Leichte Schraubachsen sparen 100g im Vergleich zu herkömmlichen Maxles
  • Federgabel kompatibel: bei einer 20% eingefederten 100mm Bluto Gabel bleibt die optimale Geometrie erhalten
  • Zwei Flaschenaufnahmen an der Gabel, plus Zwei am Rahmen
  • Spezielle Aufnahmen im vorderen Rahmendreieck für anschraubbare Rahmentaschen (nicht inklusive)
  • Ausgelegt für 1x Antriebe
  • Kompatibel mit Stealth Teleskop-Stützen
  • Innenverlegte Züge
  • PressFit BB107 Tretlager, ZS44|56 Steuersatz, 177mm Achsabstand am Hinterbau
  • Größen: S/M/L/XL

Geometrie

Das Suzi Q erreicht dank kurzer Kettenstreben in Kombination mit einem längeren Oberrohr die perfekte Balance zwischen Agilität und Spurtreue. Für die Feinabstimmung der Steuerdynamik haben wir während der Design- und Testphase unzählige Geometriekombinationen verglichen. Das Resultat ist ein Fatbike, das im Gegensatz zu seinen Artgenossen nicht das Gefühl einer kaputten Servolenkung vermittelt.

Reifen

In Zusammenarbeit mit Maxxis haben wir einen High-Performance 27,5x3,8 Reifensatz entwickelt. Im Vergleich zu herkömmlichen 26x4 “Racefat” Systemen haben unsere 27,5x3,8 Reifen einen größeren Aussendurchmesser. Das führt zu verbessertem Rollverhalten und reichlich Traktion, jedoch ohne das zusätzliche Gewicht und den Rollwiderstand eines 26x5 Systems. Im Skijargon sind 26x4 Reifen so etwas wie klassische Pistenski, die größeren 27.5x3.8 so etwas wie Powderlatten mit Rocker. Damit sind zwar keine scharfen Carving Turns im Tiefschnee drin, dafür ebnen sie aber alle kleinen Unebenheiten machen Fahren im weichen Schnee zum Kinderspiel.

Effizienter Pedalieren

Unser spezielles Design mit schmalem Q-Faktor macht das Pedalieren mit dem Suzi Q einfacher und effizienter als mit herkömmlichen Fatbikes. Egal, ob du dich für das 1000-Milen Rennen des Iditarod Trails in Alaska eingetragen hast oder nur eine schnelle Singletrail- Hausrunde drehst, der schmale Q-Faktor vermittelt ein natürliches Fahrgefühl und schont die Knie.

See all the models here. Available in stores now.

Zurück News Das Slayer erntet Bestnoten bei der Bibel aller Bike Tests “Das Slayer läutet eine neue Ära im All-Mountain Bereich ein und bringt Fahrer weiter denn je.” — Bike Magazine
Vor News Der längste Tag Vor etwa 6 Monaten, zur Sonnenwende, dem längsten Tag im Jahr, haben wir uns auf den Weg gemacht, eine Schnapsidee zu verwirklichen: Eine 100 km Tour auf den Trails an der North Shore.
News

Das Slayer ist zurück!

August 24, 2016

  • Einsatzgebiet: Enduro / All Mountain
  • Federweg Vorne: 170mm
  • Federweg Hinten: 165mm
  • Radgrösse: 27.5 Zoll

Entwickelt, um selbst den härtesten Trails zu trotzen; das Slayer ist zurück und natürlich in Carbon. Egal, ob super aggressive Enduro Weltcup Trails oder endlose Runden im Bikepark - die DH Qualitäten, gepaart mit bedingungslosen Klettereigenschaften verleihen dem Bike eine fast schon unheimliche Fähigkeit, aus jedem Terrain das maximale Potenzial herauszuholen. All Killer, No Filler.

„Ich freue mich riesig über die Rückkehr des Slayers“, sagt Freerider Thomas Vanderham. „Schon während der Entwicklungsphase stachen einige Eigenschaften heraus – es klettert erstaunlich gut, nimmt viel Speed mit und hat genügend extra Federweg, mit dem es einfach nur Spaß macht, es richtig krachen zu lassen. Ich weiß schon jetzt, dass ich viel Zeit auf diesem Bike verbringen werde.“

Details

  • Smoothwall™ Vollcarbonrahmen
  • RIDE-4™ Chipsatz sorgt für präzise Anpassung der Rahmengeometrie
  • Alle Rahmengrößen sind für die Aufnahme einer Wasserflasche im Rahmendreieck ausgelegt
  • Voraus gedacht: Di2 und Vario-Sattelstützen simultan kompatibel
  • Lagerungen mit „Max Type Enduro“ gedichteten Industrielagern und vereinfachter Hardware, Pipelock™ Lager im Rocker-Link
  • Einseitig befestigte Ketten- und Sattelstreben-Achsen erlauben einen schlankeren Hinterbau und geben den Fersen selbst mit Boost Naben genügend Spielraum
  • Neue 230x65 Dämpfer mit metrischen Einbaulängen
  • 1x spezifisch
  • Ausgelegt für Reifengrößen bis 27,5x2,5 sowie 26+ Reifen (26x3,0)
  • Vollständig innenverlegte Lock-Out Züge und Vario Stützen-Leitungen. Innenverlegte Bremsleitungen im vorderen Rahmendreieck, sowie in den Rahmen eingelassene Schaltzugführungen
  • Überdimensionierte Öffnung am Unterrohr erleichtert das Zügeverlegen
  • Neugestaltetes Schaltauge vermindert die Komplexität der Konstruktion
  • Leichte Schraubachsen sparen 35g an Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen Boost-Achsen
  • PressFit BB92 Tretlager, ZS44 | ZS56 Steuersatz
  • Postmount-Bremsaufnahme hinten für 180mm Scheibenbremsen
  • Max. Kettenblattgröße: 36 Zähne
  • Rahmengrößen: S/M/L/XL 

Federung

Unser Smoothlink™ Viergelenker ist dafür ausgelegt, auch das härteste Gelände und die gröbsten Stöße zu absorbieren. Höhere Anti-Squad-Werte erlauben dennoch gutes Pedalieren, sei es für den Sprint bei der Enduro Transferetappe oder einfach für den Anstieg zu deinem Lieblingstrail.

Das Slayer bietet dank spezieller Dämpferlager ein unvergleichliches Ansprechverhalten bei kleinen Schlägen. Verlässlich, effizient und sehr fähig: Die Federkurve bietet gute Unterstützung im SAG mit moderater Endprogression. 

Geometrie

Mit der Entscheidung, das Slayer wieder zum Leben zu erwecken, wussten wir, es benötigt die Ich-ebne-Alles-in-meinem-Weg Eigenschaften seiner Vorgänger sowie die Agilität und Effizienz, die es zum Liebling vieler Enduro-Piloten machte. Die überarbeitete Geometrie bewahrt einen relativ steilen Sitzwinkel, bietet jetzt jedoch mehr Reach und einen flacheren Steuerwinkel.

Die neutral gehaltene Tretlagehöhe und der kurze Hinterbau erlauben gutes Kurven-Handling. Das kürzere Sitzrohr bietet viel Bewegungsfreiheit und genügend Platz für die neue Generation längerer Vario-Stützen.

Ride-4™ Adjustability

Unser Ride-4™ Chipsatz ermöglicht eine präzise Anpassung der Geometrie, lässt dabei aber die Federkennlinie praktisch unbeeinflusst. Sitz- und Steuerwinkel können bis zu einem Grad, die Tretlagerhöhe bis zu 7,5mm nach oben oder unten verstellt werden. So lässt sich das Slayer ohne Probleme an unterschiedliche Trail Charakteristiken anpassen und erspart aufwendiges Feintuning am Dämpfer.

Size Specific Tune

Size Specific Tune erlaubt Ridern aller Größen, in den Genuss einer vom Werk aus optimalen Dämpferkinematik aus feinem Ansprechverhalten, guter Unterstützung und progressiver Federkennlinie zu kommen. Die Werte für dieses Feintuning kommen von den unzähligen Testfahrten unseres Design Teams und passen die Dämpfereinstellungen an die jeweilige Rahmengröße an, von S bis XL.

Slayer 790 MSL

Slayer 790 MSL Frame Only

Slayer 770 MSL

Slayer 750 MSL

Slayer 730 MSL

 
Available December.
 
Zurück Highlights Zurück in die Rockies Die Bergregion unseres Namensgebers hat seit jeher einen besonderen Platz in unseren Herzen. Eine Reise zu unseren Wurzeln, unserem Ursprung, war überfällig - also nichts wie hin!
Vor News Gestatten: die neuen Reaper und Growler Das Reaper hat die gleichen agressiven Trail-Gene wie unsere Fullys Thunderbolt und Altitude – nur eine Nummer kleiner für die nächste Generation an jungen Rippern. Das Growler vereint die Vorteile voluminöser 27,5+ Reifen mit unserer neuen Generation Trail spezifischer Rahmengeometrie und sorgt so für ein selbstbewusstes Fahrgefühl und jede Menge Fahrspass.