ALN

Highlights

The Jank Files - Episode 6

October 15, 2019

Eine neue Location in einem der imposantesten Gebirge der Welt ist genau der richtige Platz, um das Ende einer langen Saison zu feiern. Die atemberaubenden Rundblicke auf dem Monte Rosa, das berühmte Matterhorn und die Gletschertäler machen Zermatt in jeder Hinsicht zu einem beeindruckenden Ort. Das Mountainbiking in der traditionellen Wander- und Bergsport-Stadt erfordert Präzision und ist technisch anspruchsvoll und – weil es einfach kein passenderes Wort gibt – jank.

Ganz neu dieses Jahr war die Trophy of Nations, die von der EWS als Event bezeichnet wurde, bei dem man „mit seinem Team zusammenarbeitet, sich gegenseitig hilft, die Kräfte einzuteilen, und die Erfahrung miteinander teilt.“ Das alles stimmt zwar, aber wenn man das kanadische Männer-Team um Rémi Gauvin, Jesse Melamed und Rhys Verner von Kona fragt, war es schlicht „ein Party-Zug in voller Fahrt“.

Teil der Trophy of Nations war die Industry Trophy, ein Rennen auf der Profi-Strecke, bei dem Marken ein Team aus Mitarbeitern, Sportlern oder beliebigen anderen Teilnehmern zusammenstellen konnten. Wir haben uns Teamfahrer Peter Ostroski, Brand Manager Stephen Matthews und Product Manager Ken Perras geschnappt und das „Team Slayer“ gegründet. Nach einem starken Start in maßgeschneiderten Race-Face-Trikots, wurde das Team durch ein Hämatom am Bein in der Mitte der Strecke etwas abgebremst, bevor es dann ein starkes Finish hinlegte und das Rennen mit guten Erinnerungen und ein paar Bieren am Strand abschloss.

Gefilmt von Caldwell Visuals
Fotos von Dave Trumpore

Ein Dankeschön an alle unsere Sponsoren!

Race Face, Maxxis, Fox, Shimano, Smith Optics, WTB, OneUp Components, Stages Cycling, Peaty’s Products, EVOC, RideWrap

Zurück Highlights Carson Storch Interview – Ready to Rampage Going into his fifth year competing at Red Bull Rampage, Carson has already experienced nearly all the highs and lows an event of this magnitude can offer.
Vor Highlights The Jank Files - Episode 5 Zwischen Rémis Karriere als aufstrebender Slopestyler, Jesses Griffanpassungen für seine gebrochene Hand und ALNs spontanem Packen traf sich das Team mit Peter Ostroski in Amerika und nahm sich Kalifornien vor. Nachdem sich nun der Staub gelegt hat, wartet Episode 5 von The Jank Files auf dich.
Highlights

The Jank Files - Episode 5

September 04, 2019

Wir haben alle erwartet, dass Northstar trocken, locker und rau ist. Genauso war es auch. Die gefahrenen Tracks zählten zu den fiesesten, die wir in diesem Jahr gesehen haben, und die Kombination aus Mondstaub und Felsbrocken machte es zu einem Glücksspiel, immer aufrecht zu bleiben. Jesse, Rémi, Andréane und Peter bewältigten die technisch schwierigen Trails und legten einige unglaubliche Runs und beeindruckende Ergebnisse hin.

Zwischen Rémis Karriere als aufstrebender Slopestyler, Jesses Griffanpassungen für seine gebrochene Hand und ALNs spontanem Packen traf sich das Team mit Peter Ostroski in Amerika und nahm sich Kalifornien vor. Nachdem sich nun der Staub gelegt hat, wartet Episode 5 von The Jank Files auf dich.


Filmed by Caldwell Visuals
Photos by Dave Trumpore

A big thank you to all our sponsors!
Race Face, Maxxis, Fox, Shimano, Smith Optics, WTB, OneUp Components, Stages Cycling, Peaty’s Products, EVOC, RideWrap

Zurück Highlights The Jank Files - Episode 6 Von 80.000-Dollar-Uhren und literweise Fondue, bis hin zu mega Party-Zügen und schauerlich violetten Blutergüssen ist dies Eposide 6 von The Jank Files.
Vor Highlights Climbing ain't dead Ob es darum geht, Features zu erklimmen, die er nie für möglich gehalten hätte, oder Routen zu wählen, die einer Penrose-Treppe gleichkommen, Camille holt aus den Anstiegen genauso viel Spaß heraus wie aus den Abfahrten.
Highlights

The Jank Files - Episode 4

August 20, 2019

Ein Rennen zu Hause fahren zu können ist etwas Besonderes, und diese Crew hat jedes Jahr in Whistler die Gelegenheit dazu. Jesse, Rémi und ALN leben alle im Sea-to-Sky-Korridor und sind stolz darauf, auf ihren heimischen Strecken Rennen zu fahren, und Peter Ostroski kommt aus den USA hoch in den Norden, denn er liebt dieses Rennen total.

Von spontanen Runden an der North Shore während der Mittagspause über neue Kits bis hin zu Podiumsplätzen für das Team, das ist Episode 4 von The Jank Files.




Filmed by Caldwell Visuals
Photos by Dave Trumpore

A big thank you to all our sponsors!
Race Face, Maxxis, Fox, Shimano, Smith Optics, WTB, OneUp Components, Stages Cycling, Peaty’s Products, EVOC, RideWrap

Zurück Highlights Climbing ain't dead Ob es darum geht, Features zu erklimmen, die er nie für möglich gehalten hätte, oder Routen zu wählen, die einer Penrose-Treppe gleichkommen, Camille holt aus den Anstiegen genauso viel Spaß heraus wie aus den Abfahrten.
Vor Highlights Oscillation Hin und her, vor und zurück. Durch stetige Wiederholung wird man ein Profi auf dem Bike.
Highlights

The Jank Files Episode 3

August 01, 2019

Les rondes 4 et 5 des Enduro World Series ont eu lieu à quelques jours d’intervalle il y a environ un mois. L’horaire parfait pour une escapade européenne de l’Italie à la France! Temps chaud, gelato glacé, listes de chansons infinies et courses de vélo endiablées : tous les ingrédients étaient réunis pour quelques semaines de rêve à l’étranger.

Des courses de kart sur terre battue aux baignades dans des cours d’eau glaciaux, en passant par les moments de triomphe et les visites à l’hôpital, on est loin du voyage organisé! Voici l’épisode 3 de Jank Files.

Filmed by Caldwell Visuals
Photos by Dave Trumpore

A big thank you to all our sponsors!

Race Face, Maxxis, Fox, Shimano, Smith Optics, WTB, OneUp Components, Stages Cycling, Peaty’s Products, EVOC

Zurück Highlights Oscillation Hin und her, vor und zurück. Durch stetige Wiederholung wird man ein Profi auf dem Bike.
Vor Highlights THE SLAYER –Veröffentlichung des offiziellen Trailers Der Film des Autors und Regisseurs bietet mit großer Rollenbesetzung mehrere Handlungsstränge als Tribut an die kultigen Horrorfilme der späten 1970er und frühen 1980er. Schau ihn dir an, falls du dich traust.
Highlights

THE SLAYER –Veröffentlichung des offiziellen Trailers

July 29, 2019

“In einem kleinen Bergstädtchen sucht ein neuer Schrecken die Wälder heim.” Schaut euch den offiziellen Trailer für THE SLAYER an – ab August 2019.

In einer kleinen Stadt verwandelt sich „Süßes oder Saures“ in Schrecken. THE SLAYER von Scott Secco erweckt die schlimmsten Albträume eines Fahrers zum Leben, während sie gegen eine nicht aufzuhaltende Tötungsmaschine um ihr Leben kämpfen. Der Film des Autors und Regisseurs bietet mit großer Rollenbesetzung mehrere Handlungsstränge als Tribut an die kultigen Horrorfilme der späten 1970er und frühen 1980er. Schau ihn dir an, falls du dich traust.In one small town, trick-or-treating turns to terror. Scott Secco’s THE SLAYER brings a rider’s worst nightmare to life, as they fight to survive against an unstoppable killing machine. The film, from the writer-director, features a large ensemble cast and multiple storylines in a tribute to the iconic horror films of the late 1970’s and early 1980’s. Watch it, if you dare.

Folgt uns auf Social Media:
http://www.facebook.com/rockymountainbicycles
http://www.instagram.com/rockymountainbicycles
Abonniert Rocky Mountain für exklusive Inhalte: www.bikes.com

#TheSlayer #RockyMountain #LovetheRide #OfficialTrailer #Trailer

Zurück Highlights The Jank Files Episode 3 Des courses de kart sur terre battue aux baignades dans des cours d’eau glaciaux, en passant par les moments de triomphe et les visites à l’hôpital, on est loin du voyage organisé! Voici l’épisode 3 de Jank Files.
Vor Highlights 2019 C.O.R.E. Ambassador Summit Ein Mal im Jahr ergreifen wir die Gelegenheit, die Türen für unsere erweiterte Rocky Mountain Familie, unsere C.O.R.E. Ambassadors, zu öffnen. 
Highlights

The Jank Files - Episode 1

April 12, 2019

Lange Flüge, technische Trails und die ganze Woche Training im Sonnenschein, aber zum Rennen regnet es dann. Außer als extrem anspruchsvoll lässt sich Enduro am besten so beschreiben, dass man über den ganzen Irrwitz lacht und die Dinge beim Namen nennt. Es ist ein ziemliches Durcheinander. Es ist fast unmöglich, deinen Flow zwischen Reisen, Training und Renntagen zu finden. Aber wenn du es schaffst und schließlich alles zusammenkommt, dann wird es zu einer der tollsten Arten, Rad zu fahren.

Dies ist das zweite Jahr für das Rocky Mountain Race Face Enduro Team mit Jesse Melamed, Rémi Gauvin und Andréanne Lanthier Nadeau am Start für eine ganze EWS-Rennsaison. Mit Rückenwind vom letzten Jahr sind sie beim Navigieren technisch schwieriger Trails, den Janks, zu Experten geworden und haben den Flow mit einem starken Start in die Saison 2019 offiziell erreicht.

Von tiefen Rinnen und Dschungellianen über Skateboard-Sessions im Hinterhof zu DJing am Race-Pit ist dies Episode 1 von The Jank Files.

Präsentiert von Maxxis
Gefilmt von Caldwell Visuals
Fotos von Dave Trumpore

Ein großes Dankeschön an alle unsere Sponsoren!
Race Face, Maxxis, Fox, Shimano , Smith Optics, WTB, OneUp Components, Stages Cycling, Peaty’s Products, EVOC

Zurück Highlights Rückkehr nach Riva Seit 1994 gilt das Bike Festival in Riva del Garda als inoffizieller Start der Bike-Saison in Europa, und wir sind schon von Anfang an dabei.
Vor Highlights The Coastal Collaboration The Coastal Collaboration is a technical apparel line designed around function and high performance.
Highlights

Je me souviens

February 15, 2019

von Andréane Lanthier Nadeau

Ich schätze mich glücklich, das Fahren schon im jungen Alter für mich entdeckt zu haben. Ich war sogar so jung, dass meine Mutter mich im ersten Jahr zu jedem Training in meinem Sportverein begleiten musste. Wer damals in Québec City ein Mountainbike fuhr, der nahm auch an Rennen teil. Als Kind ging es bei den Rennen um so viel mehr, als nur um die Ergebnisse; Rennen eröffneten die Chance auf viele Erlebnisse. Sie gaben einem die Möglichkeit, zu lernen, wie man sich Ziele setzt, und die Gelegenheit, mit Freunden Campingausflüge und Reisen zu unternehmen. Mir hat das Rennen außerdem wirklich Spaß gemacht, und deshalb war es eine Win-win-Situation für mich.

Vor vier Jahren bin ich nach Vancouver Island, British Columbia gezogen, um mit der Cross-Country-Nationalmannschaft zu trainieren. Es war nicht einfach, von Québec und meiner Community dort wegzuziehen, aber mir wurde klar, dass ich eine Veränderung brauchte. Mit den Jahren war meine Leidenschaft fürs Fahren etwas ziellos geworden. Der jahrelange Fokus auf Zahlen und Resultate hatte seine Spuren hinterlassen und ich hatte den Spaß an der Sache verloren. Aber mir war auch klar, dass mit dem Biken für mich noch lange nicht Schluss war, und ich hoffte, dass die Westküste mir neue Perspektiven eröffnen würde.

Das Eintauchen in diese neue Fahrkultur war für mich ein Wendepunkt. An der Westküste fand ich eine Perspektive zum Mountainbiking, bei dem das Abenteuer und der Spaß im Mittelpunkt standen. Es war eine neue Erfahrung für mich, mit einer Community unterwegs zu sein, die zum Vergnügen Rad fuhr, wo sich Freunde am Wochenende mit ihren Bikes trafen und den Sport liebten, ohne Rennen zu fahren. Die Herausforderung des neuen Terrains war ein Impulsgeber, der mich wieder in eine Anfängermentalität zurückversetzte und mir einen Neuanfang mit dem Mountainbiking ermöglichte.

Der Umzug war eine gute Idee gewesen und es dauerte nicht lange, bis ich in den Wäldern des pazifischen Nordwestens meine Leidenschaft fürs Biken wiederentdeckte. Ich wurde daran erinnert, weshalb ich Rad fahre: weil ich es liebe! Ich fand mich zurückversetzt in die Zeit vor den Rennen, als wir als Kinder in Québec auf unseren Fahrrädern gespielt haben. Damals rasten wir durch so viele Schlammlöcher wie möglich, fuhren unsere Räder rückwärts, sangen lauthals, während wir durch die Straßen fegten, erschreckten einander bei Nachtfahrten, wuschen unsere Haare im Bach am Zeltplatz und kühlten uns mit einem großen Schluck Slush in der sengenden Sommerhitze ab. Dank dieser Rückkehr zu dem, was am Mountainbiking Spaß macht, konnte ich mit meiner Leidenschaft Karriere machen und als professionelle Mountainbikerin für Rennen um die ganze Welt reisen.

Bei einem Besuch in meiner Heimat im vergangenen Herbst traf ich mich mit einem meiner besten Kumpels, Antoine Caron, einem Filmemacher und multitalentierten Shredder, um einen Film über unser altes Revier zu besprechen. Ich war mir nicht sicher, wie ich mich fühlen würde, mit meinem großen Bike die gleichen Trail-Netze zu erleben, auf denen ich als Cross-Country-Rennfahrerin trainiert hatte. Bei meiner Rückkehr fand ich frische, neue Trails vor, die mit den alten Trails verwoben waren, auf denen ich früher mein Intervall-Training durchgezogen hatte. Diese aufregenden, herausfordernden Trails boten einen erfrischenden Kontrast.

An einem der Drehtage kamen wir an einen kalten und verschneiten Parkplatz an, der am Anfang eines Trails gelegen war, und merkten, dass wir keine Lust fürs Shooting hatten. Wir trafen zufällig alte Freunde und entschieden uns, die Kamera im Auto zu lassen und einfach nur zu fahren. Unterwegs sahen wir Menschen mit strahlenden Gesichtern, die ihre Zeit auf dem Bike genossen und von den neuen Traildetails ganz begeistert waren. Es war wirklich schön zu sehen, wie sich die Trails entwickelt haben und wie sich die Mountainbike-Community in Québec verändert, um das, was ich an der Westküste vorgefunden habe, auch hier zu integrieren. Ich habe erkannt, dass das immer noch meine Leute sind. Sie haben miterlebt, wie ich aufgewachsen bin, und zu meiner Überraschung stellte ich fest, dass sie meine Karriere verfolgt haben. Mir wurde klar, dass Québec immer mein Zuhause bleiben wird, auch wenn ich das XC hinter mir gelassen habe – diese zwei Dinge waren für mich vollkommen miteinander verknüpft, bis ich mit meinem großen Bike zurückkam und damit auf Tour ging!

Ein Dankeschön an Mathieu Dupuis-Bourassa aus La Vallée Bras-du-Nord, dafür, dass er allen unseren schlechten Ideen mit der Quad Follow-Cam zugestimmt hat. Ein Dankeschön an die unbekannten Baumeister der Schanze an den Bahngleisen. Und schließlich ein Dankeschön an die gesamte Crew von Les Sentiers du Moulin & LB-Cycle dafür, dass sie nicht nur großartige Trails, sondern auch eine fantastische Mountainbiking-Community in Québec aufgebaut haben.

Zurück Highlights The Coastal Collaboration The Coastal Collaboration is a technical apparel line designed around function and high performance.
Vor Highlights Reise durch die Zeit Als ich jung war, begannen meine Abenteuer klein und mit der Zeit wuchsen sie allmählich. Als Kind bin ich mit meinem Pferd durch Felder und Wälder in der Nähe des Hauses meiner Eltern bei Lichtenfels geritten und jedes Mal habe ich meine Runde erweitert.
Highlights

Straight to the Point

September 06, 2018

Every rider has ridden at least one bike that for whatever reason is unforgettable in their mind and holds a special place in their heart. With the occasional tall tale of greatness backed by the lasting proof of visible scars, the remembered fondness of this bike comes from conquering races, epic adventures, and even the simplistic motion of spinning on two wheels. For Andreane Lanthier Nadeau, the Rocky Mountain Vertex is this bike, and even today as a full-time EWS racer she still finds herself drawn to riding her cross-country hardtail.

Andreane Lanthier Nadeau, or ALN as she’s known to friends and fans around the world, began her love affair with the Vertex in 2010 as a cross-country racer in Quebec. At the time, she was racing on 26” wheels and had moved up from provincial racing to compete at the international level. 2010 was also a very special year, as she had earned the opportunity to race her Vertex at the World Championships at home in Mont Sainte-Anne, QC.

From 2010 through 2015, ALN was riding and racing her Vertex 26” and Vertex 29” almost religiously. In 2015, ALN joined the Rocky Mountain Altitude Rally Team, marking the start of a new chapter in her athletic career as a professional enduro racer. In joining this team, she had committed to racing on the re-designed Altitude at each EWS stop around the world, but the Vertex always remained in her fleet.

“If I want to check up on my riding – like to figure out if I’m on point or not – I’ll take my Vertex out for a rip. It keeps me honest out there on the trails”– ALN

ALN is making waves on the 2018 EWS circuit as a member of the Rocky Mountain Race Face Team, competing against the fastest enduro racers in the world aboard her Instinct BC Edition. At home and in the off season, she still finds herself throwing her leg over the Vertex. She loves the challenge and finesse that’s required to ride aggressively on a hardtail, and more than anything she loves that she’s still creating riding memories aboard a bike with the same namesake year after year. 

“I feel like I owe it to the Vertex for helping to shape me into the rider that I am today.” – ALN

Its lightweight frame provides incredible stiffness and rolling speed, while its modern, aggressive geometry inspires confidence everywhere on the race course—even technical corners and descents. Available in a next-generation Smoothwall HBO carbon layup for even lighter weight. See the models

Tags: Vertex, ALN

Zurück Highlights East of the Divide From Kananaskis Country to the Ghost, the rides on the leading slopes of the Canadian Rockies are not to be missed.
Vor Tech Videos The RIDE-9 Adjustment System Enduro World Series mechanic, Jeff Hunter explains how to change the settings on the RIDE-9 Adjustment System.
Highlights

The Jank Files - Episode 2

June 10, 2019

Lange Anreise, kurzer Aufenthalt – das Rocky Mountain Race Face Enduro Team war auf Stippvisite in Madeira. Bei acht Stunden Zeitverschiebung zu Vancouver und den heißen Inseltemperaturen waren alle etwas im Tran – und das schon vor dem rauen Ride durch zerklüftete Felsabschnitte und lose Spitzkehren.

Von gnadenlosen Race-Tracks und Gesprächen mit Papageien über frisch geschnittene Haare bis hin zu einer komischen Mütze für Jesse – hier ist Episode 2 von The Jank Files.

Präsentiert von Smith Optics
Gefilmt von Caldwell Visuals
Fotos von Dave Trumpore

Ein großes Dankeschön an alle unsere Sponsoren!

Race Face, Maxxis, Fox, Shimano, Smith Optics, WTB, OneUp Components, Stages Cycling, Peaty’s Products, EVOC

Zurück Highlights Thomas Vanderham – Von The Collective bis zu Return to Earth The Collective und Anthill Films haben in den letzten 15 Jahren sieben abendfüllende Mountain-Bike-Filme gemacht, und Thomas Vanderham war immer dabei.
Vor Highlights Süße Flucht Für uns war die Fahrt durch bekannte Viertel eine willkommene Rückkehr zum Alltag. Die zurückgelegte Tour hat ihre Spuren hinterlassen und war genau das, was wir alle brauchten. Dieser Tag ist das perfekte Beispiel dafür, weshalb Bikes das ultimative Tool für ein modernes Abenteuer sind.
Highlights

Rocky Mountain Race Face Enduro Team

February 01, 2018

We're very excited to return to the Enduro World Series in 2018 and announce the formation of our new Canadian partnership with Race Face Performance Products. We're incredibly proud to form the Rocky Mountain Race Face Enduro Team, and to tackle a full season of racing with passion, drive, and dedication.

EWS Team
Our two brands have a deep history together that began in 1993. When freeride was born Rocky Mountain and Race Face were there, under the same roof, meeting the needs of demanding North Shore riders. Now, 25 years later Race Face is making some of the best components in the world, and we're honored to be officially reunited through our EWS team partnership.

TEAM RIDERS

Jesse Melamed

EWS Team

EWS Team2017 SEASON HIGHLIGHTS

  • 12th EWS Series Overall Ranking
  • 1st EWS Whistler, Canada

I'm excited to start a new chapter of this team, with Race Face on board to strengthen the Canadian vibe. I'm really looking forward to working closely with another local brand that shares my passion and roots. The crash I had in Finale Ligure at the end of last season was a tough one to recover from, but I've been training hard and am confident I am going to come into the first race strong!" - Jesse Melamed

Remi GauvinEWS Team

EWS Team2017 SEASON HIGHLIGHTS

  • 8th EWS Series Overall Ranking
  • 5th EWS Whistler, Canada

"Partnering up with Race Face and their strong Canadian roots is something that is unique to the EWS and exciting for myself. I'm really looking forward to getting things kicked off in South America in a few weeks, traveling with Jesse, ALN, our new crew of mechanics and Team Manager! This off season has been really productive for me, and I feel super-strong coming into the first round." - Remi Gauvin

ALNEWS Team

EWS Team2017 SEASON HIGHLIGHTS

  • 11th EWS Series Overall Ranking 
  • 3rd EWS Wicklow, Ireland

"I feel really happy and at home with our team for 2018. With such a good set up, it really is a bittersweet feeling to be sidelined for the two first rounds with a wrist injury. With the team supporting me, the matter at hand is to regain my maximum shred capacity to join the party ASAP. I look forward to seeing us evolve as a team this season and to enjoy not only the racing but the whole vibe." - ALN

Rocky Mountain Bicycles R amp D CentreEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamEWS TeamWe would also like to extend a huge thank you to the team sponsors!
Team Sponsors

Zurück Highlights Altitude Powerplay now available in Canada We first launched the Altitude Powerplay in Europe back in July, and after an incredible season abroad, we’re proud to bring it home and announce its availability in Canada.
Vor Highlights Resolutions So, what does it take to race hard plus earn an Economics or Kinesiology degree in the off season? Teamwork and resilience. The Rocky Mountain/7mesh riders know that success means more than lung capacity and enlarged quads. It’s a life balance only helped further by sticking together, and shaming each other about eating cookies.